Tipps für Arbeitgeber

Yoga als Gutschein für Mitarbeiter/innen

Warengutscheine, die bei Dritten einzulösen sind, sind dann steuer- und sozialversicherungsfrei, wenn der Warenwert der ausgegebenen Gutscheine unter der Freigrenze von 44 € monatlich pro Arbeitnehmer/in bleibt und die Gutscheine nicht auf einen Höchstbetrag in Euro lauten, sondern ausschließlich die Sache konkret bezeichnen.

 

Gesundheitskosten steuerlich geltend machen

Des Weiteren sind gemäß § 3 Nr. 34 EStG zusätzlich erbrachte Leistungen zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes bis zu einer Höhe von 500 Euro pro Jahr pro Mitarbeiter/in möglich.

Diese müssen nicht vom Arbeitnehmer als geldwerter Vorteil versteuert werden, und können vom Unternehmen als Betriebskosten geltend gemacht werden.

 

Interesse geweckt?

Dann rufen Sie uns an: 0176-20147865

oder schreiben Sie uns eine E-Mail: hatha@yoga-in-neukoelln.de.